0941 / 56 76 460

Matera


Matera gehört zur Region Basilikata, grenzt jedoch an Apulien, weshalb wir Ihnen ein Besuch des Unesco Weltkulturerbes und der zukünftigen Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2019 während Ihres Apulien-Urlaubes ans Herz legen möchten.

 

Matera


Matera gehört zur Region Basilikata, grenzt jedoch an Apulien, weshalb wir Ihnen ein Besuch des Unesco Weltkulturerbes und der zukünftigen Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2019 während Ihres Apulien-Urlaubes ans Herz legen möchten.

Matera - Kulturhauptstadt und Unesco Weltkulturerbe

Die Fahrt von Apulien aus nach Matera führt Sie durch die Murgia, der Kalkhochebene in der Mitte Apuliens, die von sanften Hügeln und steilen Kalkfelswänden geprägt ist.

Schon in der Steinzeit nutzten die Menschen den weichen Kalkstein der Murgia-Hochebene, um in den Fels ihre Höhlen zu schlagen.

Das moderne Matera wechselt sich mit den Höhlensiedlungen, den Sassi, ab. Das auf einer Anhöhe gelegene Stadtgebiet bietet somit einen Anblick der Kontraste.

Nicht jeder Besucher ist sofort überwältigt vom speziellen Reiz des Unesco Weltkulturerbes Matera. So mancher empfindet eher beklemmende Gefühle bei der Besichtigung der Sassi, den bis in die 1950er Jahre bewohnten und bis dahin als Schandfleck Italiens bezeichneten Felsbehausungen.

Wer die geschichtlichen Hintergründe kennt, in dem regt sich jedoch Faszination für diesen einzigartigen Ort. Denn, obwohl die Bewohner unter primitivsten Umständen ohne fließendes Wasser und Strom in den Felsverschlägen hausten und im Winter den Dung der im selben Raum lebenden Tiere zum Heizen nutzten, gaben sie bei der von der Regierung geplanten Umsiedlung zwischen 1950 und 1960 in neu gebaute Wohnblocks ihre Heimat nur mit Widerwillen auf.

Bei einem Spaziergang durch den Ort lässt sich ein Eindruck der damaligen Lebensumstände gewinnen und manche der verlassenen Höhlen sind sogar von innen zu besichtigen.

Geschäftstüchtige Wirte haben außerdem einige der 3300 Höhlen modernisiert und zu Restaurants und Cafés umgebaut. Bei einer Kaffeepause inmitten der Sassi können Sie die besondere Atmosphäre auf sich wirken lassen.

Filmkulisse Matera

Hollywood-Fans und Filmkenner werden sich in Matera, der Kulturhauptstadt Europas 2019, an die Schauplätze zahlreicher weltbekannter Streifen erinnern.

Mel Gibson zum Beispiel drehte hier seine "Passion Christi", während Richard Gere 1985 als König David durch die Gassen schritt.


Anreise:
Vom Trulli-Tal aus erreichen Sie Matera in ca. 1 ½ Autostunden. Salento-Urlauber benötigen 2-3 Autostunden.

Parken: Ihr Auto können Sie zum Beispiel im Parkhaus an der Via G. Saragat für EUR 0,50 pro Stunde abstellen. Ein anschließender 10-minütiger Fußweg führt Sie ins Zentrum von Matera.

Restaurantempfehlung: Ristorante Alle Fornaci, Piazza Firrao, Matera, Tel.: (0039) 0835 3350371