0941 / 56 76 460

Unsere Gäste


Bilder sagen mehr als tausend Worte...

Unsere Gästefotos beweisen, dass der Süden Italiens mit seiner facettenreichen Landschaft, der vielfältigen Kultur und der fröhlichen Lebensart der Menschen immer eine Reise wert ist.


Senden auch Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto - es lohnt sich!

 

Unsere Gäste


Bilder sagen mehr als tausend Worte...

Unsere Gästefotos beweisen, dass der Süden Italiens mit seiner facettenreichen Landschaft, der vielfältigen Kultur und der fröhlichen Lebensart der Menschen immer eine Reise wert ist.


Senden auch Sie uns Ihr schönstes Urlaubsfoto - es lohnt sich!

Es gab so vieles, was uns in unserem Urlaub in Apulien begeistert hat: die adriatische Küste zwischen Leuca und Otranto mit ihren Grotten, die vielen, teilweise gut erhaltenen Pagghiara (sie dienten als Wohnstätte armer Bauern), die vielen historischen Villen in Santa Maria di Leuca, die Basilika, der Leuchtturm usw. Im Hotel fanden wir vor allem die leckeren Fischgerichte toll sowie das saubere Zimmer mit der Terrasse und dem direktem Blick auf`s Meer. Was wir sehr empfehlen können, ist der gut zwei Kilometer lange Wanderweg Sentiero delle Cipolliane zwischen Canale del Ciolo und Marina di Novaglie mit Besichtigung der Grotte Cipolliane (dort wächst wilde Zwiebel). Fünf Tage waren einfach zu kurz und es gibt noch viel zu sehen – wir kommen auf jeden Fall wieder!

Albuin R., I-Eppan, Mai 2017
(Hotel Rizieri)

An Apulien hat uns vor allem die Urtümlichkeit ohne übermäßig erkennbaren Einfluss von Massentourismus sehr gefallen. Unsere Unterkunft war toll – besonders die Herzlichkeit und das stete Kümmern des Gastgebers sowie die liebevoll eingerichteten Wohnräume und der Außenbereich. Unvergesslich auch die gemeinsamen Abendessen mit den Gästen der Masseria Piccola bei unserem Vermieter Nicola, der uns alle vorzüglich bekocht hat. Wer in diese Region kommt, darf sich die Grotte von Castellana nicht entgehen lassen - echt beeindruckend. Man sollte sich auch die große Runde gönnen. Dies war sicherlich nicht unser letzter Urlaub hier, weil es im Norden sowie im Süden Apuliens noch vieles zu entdecken gibt. Wir kommen auf jeden Fall wieder!

Bernhard H., Wülfrath, Juli 2017
(Casa Gelsomino)

Apulien hat viele schöne Seiten: die vielen (historischen) Sehenswürdigkeiten, schöne Sandstrände mit sehr guten Bademöglichkeiten in der näheren Umgebung, einen sehr unterschiedlichen Küstenstreifen mit Felsen und Sandstränden, Schluchten und Grotten), aber auch ein sehr schönes Hinterland. Das Ferienhaus ist sehr schön restauriert und gut eingerichtet, sehr sauber und gepflegt. Es hat einen wunderschönen Garten, mit schönem Blick auf das Meer. Die Vermieter Alessio und Frau Gabriele waren sehr nett und immer hilfsbereit. Empfehlenswert ist ein Essen in der Osteria Rua De Li Travai in Patu und natürlich ein Besuch in Lecce, aber auch Gallipoli und Castro sollten besucht werden. Ebenso lohnenswert ist eine Tour an dem felsigen Küstenstreifen von Leuca nach Castro mit wunderschönen Aussichten. Wir sind begeistert von der Schönheit der Gegend, den Sehenswürdigkeiten und dem Essen, den Stränden und den freundlichen, liebenswerten Menschen und kommen gerne wieder.

Stefanie L. + Rüdiger W., Berlin, Mai / Juni 2017
(Casa Finis Terrae)

Die Landschaft Apuliens ist herrlich. Neben Ostuni gibt es dort noch viele weitere tolle Städte. Trotz der relativ weiten Entfernungen konnten wir in unserem Urlaub eigentlich alles sehen, was uns interessierte. Die Villa Agreste ist ein wunderschönes Landgut in toller Lage. Das gesamte Gut und das Ferienhaus sind wirklich traumhaft!

Alexandra W., Würzburg, Mai 2017
(Villa Agreste)

Unser Urlaub in Selva die Fasano war wirklich schön. Besonders gut gefallen haben uns die kleinen Orte, vor allem Polignano a Mare, Martina Franca und Alberobello. Das Ferienhaus ist sehr gemütlich eingerichtet, es gibt viel Geschirr, viel Holz für den Kamin und einen schönen Garten mit verschiedenen Sitzplätzen. Was wir jedem nur empfehlen können, ist ein Besuch der Taverna del Duca in Locorotondo. Das Essen dort war einfach super. Wir werden definitiv wieder hierher kommen - nicht nur deshalb, weil es hier noch vieles zu sehen gibt!

Ingeborg D. Niederwerrn, April 2017
(Trulli dei Pini)

Wie immer waren unser Ferienhaus und der Service ohne Tadel. Wir danken Ihnen.

Elisabeth B., Hemmingen, September 2016
(Villa Agreste)

Die Städtchen Cisternino und Locorotondo sind einfach zauberhaft. Mal in einem Trullo zu wohnen, ist schon etwas Besonderes. Die Anlage selbst ist sehr gepflegt!

Dieter O., München, Mai 2016
(I due Trulli)

Es war ein sehr schöner Urlaub im Casa Finis Terrae. Besonders toll fanden wir die alte, historische Bauweise, den schönen Garten, die schöne Aussicht, die Steilküste, den Sandstrand und dass die Gegend nicht überlaufen ist. Unser Tipp: Wanderung entlang der Steilküste. Wir können uns vorstellen, wieder zu kommen.

Gottfried G., Inzell, Mai/Juni 2016
(Casa Finis Terrae)
Nils K. schickte uns dieses traumhafte Urlaubsbild eines Sonnenaufgangs Ende Oktober 2016.
(Casa Finis Terrae)

Sehr schöne Unterkunft (Ausstattung, Komfort und Lage). Insgesamt einfach schön. Die Bucht von Porto Selvaggio ist toll zum Chillen, Schwimmen und Schnorcheln.

Thomas F., Neuss, Juni 2016
(Casa Finis Terrae)

Gute Lage, schönes Haus, sehr netter Vermieter, verschiedenartige Strände, gutes Essen und schöne Gegend - wir verbrachten einen wunderschönen Urlaub in der Villa Portoselvaggio. Tipp: Nachtessen in Secli in der Osteria "Ostello". Wir kommen wieder, denn hier kann man sich wunderbar erholen.

Andrea C., Wabern, Juli 2016
(Villa Portoselvaggio)

Wir hatten einen schönen Urlaub mit tollem Wetter, so dass wir die schönen Strände in unmittelbarer Nähe zum Haus genießen konnten. Auf der großen Terrasse haben wir wunderbare Tage verbracht. Besonders fasziniert haben uns die Grotte di Castellana und die Trullihäuser.

Florian W., Neu-Anspach, Juni 2014
(Casa Isabella)

Wir haben unseren Urlaub in Apulien rundum genossen. Land und Leute sind hier noch sehr ursprünglich und es gibt viel zu entdecken. Die Villa Portoselvaggio und die dazugehörige Außenanlage sind sehr schön und gepflegt. Wir haben viele Wanderungen am Meer und im Wald unternommen. Empfehlen können wir, die Gegend auch einmal mit dem Fahrrad zu erkunden. Einer weiteren Reise nach Süditalien steht nichts im Wege!

Andrea R., Pfronten, Mai 2013
(Villa Portoselvaggio)